Artikel  1 - 18 von 18

Desinfektionsspender

Desinfektionsmittelspender gehören in medizinischen Einrichtungen längst zur Grundausstattung. Spätestens seit der Coronavirus-Pandemie sind die praktischen Hygienehelfer nun auch im Alltag an jeder Ecke zu entdecken: In Ladenlokalen, Gastronomie-Betrieben, Kaufhäusern sowie Geschäftsgebäuden! Eine sorgfältige Desinfektion von Flächen, Haut und Händen bietet in Pandemie-Zeiten, während einer Erkältungswelle oder auch schlicht und einfach im Kontakt mit vielen verschiedenen Personen die Grundlage für eine erfolgreiche Bekämpfung von Keimen, Viren und Bakterien. Ein hochwertiger Desinfektionsmittelspender kann Sie dabei optimal unterstützen und bietet Ihnen sowie Ihren Mitarbeitern, Kunden oder Gästen enorme Vorteile. Informieren Sie sich jetzt und entdecken Sie die Vitamed4u-Produktvielfalt!

Die Vorteile von Desinfektionsmittelspendern im Überblick

  1. Optimale Hygiene: Mithilfe von Desinfektionsspendern müssen zur Reinigung und Desinfektion der Hände keine Desinfektionsmittelflaschen mehr in die Hand genommen werden. Stattdessen können die praktischen Pumpspender einhändig mit nur einem Finger oder auch mit dem Ellenbogen bedient werden. Dadurch lässt sich der Kontakt mit dem Spendersystem auf ein Minimum reduzieren.

    Neben manuell bedienbaren Spendersystemen finden Sie in unserem Sortiment auch Desinfektionsmittelspender mit Sensor. Vollkommen automatisch geben diese Modelle eine gewisse Menge an Desinfektionsmittel ab, sobald etwas vor den Sensor gehalten wird. Im Vergleich zur manuellen Variante sind Desinfektionsspender mit Sensor zwar etwas kostenintensiver, dafür allerdings auch vollkommen berührungslos bedienbar und somit besonders hygienisch!

  2. Leichtere Dosierung: Ob manuell über einen Hebel oder automatisch mittels Sensor: Ein Desinfektionsmittelspender gibt immer eine genaue Menge an Desinfektionsmittel ab. Die Dosierung lässt sich dabei meist individuell nach dem eigenen Bedarf einstellen. Wird das Desinfektionsmittel dagegen direkt aus der Flasche entnommen, gestaltet sich die Dosierung wesentlich schwieriger und stimmt nur selten auf Anhieb. Hierbei kann es auch schnell mal passieren, dass eine kleine Überschwemmung angerichtet und somit Desinfektionsmittel verschwendet wird.

  3. Praktische Auffangschalen: Da auch bei einem Desinfektionsmittelspender mal etwas daneben gehen kann, bieten wir Ihnen spezielle Spendersysteme mit praktischen Auffangschalen an. Anstelle auf dem Boden landet das überschüssige Desinfektionsmittel hier in der Abtropfschale. Für eine einfache Reinigung lassen sich die Auffangschalen der meisten Modelle ganz einfach herausnehmen und direkt unter dem Wasserhahn oder in der Spülmaschine säubern.

Warum Seifenspender nicht als Desinfektionsspender geeignet sind

Seifenspender erfüllen einen ähnlichen Zweck wie auch Desinfektionsmittelspender: Sie werden mit einer Flüssigkeit befüllt, die bei Bedarf in passender Dosierung wieder entnommen werden kann. Wenn man sich das vor Augen hält, kann schnell die Frage aufkommen, warum man nicht einfach einen Seifenspender als Desinfektionsmittelspender umfunktionieren und nutzen kann. Im Folgenden finden Sie drei Gründe, warum wir Ihnen von dieser Methode abraten würden:

  1. Dosierung: Zunächst ist Flüssigseife wesentlich dickflüssiger als Desinfektionsmittel, weshalb sich die Dosierung von Desinfektionsmittel über einen Seifenspender schwierig gestalten würde.

  2. Hygiene: Abgesehen davon gelten Desinfektionsmittelspender in Deutschland als Medizinprodukt. Auch wenn sich nahezu baugleiche Handwaschpräparatespender finden lassen, sind diese Spendersysteme im Vergleich wesentlich anfälliger für Kontaminationen und gelten nicht als Medizinprodukt.

  3. Befüllung: Zuletzt lassen sich die typischen Desinfektionsmittelflaschen meist nicht so einfach in einen Seifenspender einsetzen, weshalb das Mittel in ein passendes Behältnis umgefüllt werden müsste. Da Desinfektionsmittel allerdings leicht entzündbare Stoffe wie Ethanol und Propanol enthält, ist das Umfüllen nach den Aspekten des Brand- und Explosionsschutzes in Fluren, Durchgängen, Treppenräumen und Dachräumen verboten. Zusätzlich dürfen Desinfektionsmittel laut Arzneimittelgesetz nur unter aseptischen (keimfreien) Bedingungen wie zum Beispiel in einer Apotheke nach- oder umgefüllt werden.

Welche Materialien eignen sich für Hygienespender?

Desinfektionsmittel arbeiten denaturierend. Sie verändern die Proteinstrukturen von Keimen und Mikroben, greifen ihre Hülle oder die Nukleinsäuren an. Durch diese Schädigung werden Bakterien, Viren und Pilze wirkungslos. Um diesen Effekt zu erzielen, arbeiten die unterschiedlichen Produkte mit verschiedenen, häufig mit aggressiven Inhaltsstoffen, die mit Vorsicht verwendet werden sollten. Ein Spendersystem kommt notwendigerweise mit diesen Flüssigkeiten in Kontakt und muss den Inhaltsstoffen daher problemlos standhalten können. Ideal für diesen Zweck sind Kunststoffe oder auch Metalle wie Aluminium und Edelstahl. Die Materialien bieten jeweils unterschiedliche Vorteile und sind daher je nach Bedarf besonders gut geeignet.

Desinfektionsmittelspender aus Kunststoff oder Metall

Beide Varianten sind für den intensiven Gebrauch konzipiert. Sie bieten eine glatte Oberfläche und sind dadurch besonders hygienisch sowie leicht zu reinigen. Aluminium und Edelstahl bieten darüber hinaus den Vorteil, dass sie überaus korrosionsbeständig sind. Wird der Spender in einem Bereich montiert oder aufgestellt, in dem hohe oder häufig wechselnde Temperaturen vorherrschen, ist Metall daher die langlebigere Variante. Plastik kann dagegen mit der Zeit starr oder brüchig werden.

Tipps zur Reinigung und Pflege: Desinfektionsspender richtig reinigen

Spendersysteme sollten in regelmäßigen Abständen intensiv gereinigt werden. Andernfalls kann es durch die häufigen Berührungen von verschiedensten Personen zu einer unerwünschten Keimbesiedelung kommen. Somit würde der Desinfektionsmittelspender Viren, Bakterien und Keime verbreiten, anstatt sie zu bekämpfen! Wir erklären Ihnen im Folgenden, wie Sie Ihren Desinfektionsmittelspender optimal reinigen.

Zur Reinigung sollte das Gerät vollständig auseinandergebaut werden. Dazu wird zunächst das Desinfektionsmittel entnommen und zur Seite gestellt. Steigrohr, Pumpe und Gehäuse können daraufhin unter fließendem und möglichst heißem Wasser intensiv gesäubert werden. Das Rohr und das Gehäuse lassen sich mit entsprechend großen Flaschenbürsten gründlich reinigen. Im Anschluss werden alle Komponenten vorsichtig mit Einmal-Handtüchern getrocknet. Erst wenn alle Bauteile vollständig getrocknet sind, wird der Spender wieder zusammengebaut und aufgestellt oder eingehängt.

Desinfektionsmittelspender in verschiedenen Ausführungen

Im Vitamed4u Medizinbedarf-Shop finden Sie zahlreiche Spendersysteme in verschiedenen Ausführungen. Die Modelle unterscheiden anhand der verbauten Materialien (siehe oben), in ihrer Größe, der Art und Weise der Montage sowie ihrer Ausstattung. Erfahre jetzt, worauf du beim Kauf achten solltest und wie du den passenden Desinfektionsspender nach deinem Bedarf findest!

Größe: Die optimale Größe des Handdesinfektionsspenders hängt unter anderem damit zusammen, wie häufig das System voraussichtlich zum Einsatz kommen wird. Je öfter es verwendet wird, desto eher eignen sich Modelle für größere Mengen an Desinfektionsmittel. So gibt es beispielsweise Pumpspender für Desinfektionsmittelflaschen mit 500 ml oder 1000 ml. Falls Sie bereits Spendersysteme in Ihrem Unternehmen nutzen, sollten Sie außerdem darüber nachdenken, welche Größe derzeit verwendet wird. Wer schon Pumpspender nutzt, der sollte auf vergleichbare Modelle zurückgreifen, denn andernfalls müssten ständig unterschiedliche Größen von Desinfektionsmitteln bestellt werden.

Montage: Der Großteil unserer Desinfektionsmittelspender eignet sich für die Wandmontage, es finden sich allerdings auch freistehende Desinfektionsmittelsäulen in unserem Sortiment. Für welche Variante Sie sich entscheiden sollten, hängt von Ihren Räumlichkeiten und Ihrem persönlichen Bedarf ab. Wer die Möglichkeit hat, einen Pumpspender gut sichtbar an der Wand zu montieren, profitiert von einem Modell zur Wandmontage. Ist die Wand zur Anbringung ungeeignet oder zu weit vom Geschehen entfernt, lassen sich die praktischen Hygiene-Tower aufstellen. Sie sind ideal für den Einsatz in geräumigen Eingangsbereichen oder großen Räumen geeignet. Kleinere Modelle können optimal auf Tischen oder Theken platziert werden.

Ausstattung: Zuletzt spielt auch Ihr Fußboden eine wichtige Rolle. Hochwertige oder empfindliche Böden können durch herabtropfendes Desinfektionsmittel beschädigt werden. Hier lohnt sich ein Desinfektionsspender mit Tropfschale oder Auffangschale, die die Gefahr möglicher Schäden minimiert. Übrigens können je nach Modell die einzelnen Komponenten des Desinfektionsmittelspenders wie beispielsweise die Dosierpumpe oder die Auffangschale ausgetauscht oder ersetzt werden. Das praktische Zubehör finden Sie ebenfalls in Ihrem Vitamed4u Online-Shop!

Für welche Variante Sie sich auch entscheiden: Bei Vitamed4u finden Sie die passenden Produkte nach Ihrem Bedarf. Entdecken Sie noch heute unsere Desinfektionsmittelspender sowie unser sonstiges Medizinbedarf-Sortiment!

Wir akzeptieren Zahlungen per Vorkasse
Wir akzeptieren Zahlungen per Amazon-Payment
Wir akzeptieren Zahlungen per PayPal
Wir akzeptieren Zahlungen per PayPal
Wir akzeptieren Zahlungen per PayPal
Wir akzeptieren Zahlungen per PayPal
Idealo
* Alle Preise inkl. gesetzlicher USt., zzgl. Versand ab 39€ versandfrei